Vaginismus: häufige Symptome des Scheidenkrampfs

Das diagnostische Kriterium für Vaginismus sind wiederkehrende oder anhaltende unwillkürliche Krämpfe des äußeren Drittels der Vagina Muskulatur, was den Geschlechtsverkehr behindert. Diese Störung verursacht ausgeprägte persönliche Verzweiflung oder zwischenmenschliche Schwierigkeiten und ist nicht ausschließlich auf die direkte körperliche Wirkung eines allgemeinen medizinischen Zustands zurückzuführen.

Vaginismus kann als lebenslang / erworben oder allgemein / situationsbedingt charakterisiert werden und kann aufgrund von psychologischen Faktoren oder einer Kombination von anderen Faktoren auftreten. Solche vaginalen Krämpfe machen es schwierig oder fast unmöglich etwas einzuführen, wie zum Beispiel einen Finger, Tampon, Schaum- oder Östrogencreme-Applikator und verhindert, dass der Penis in die Scheide eingeführt wird.

Mit vaginalen Krämpfen wird oft ein Vermeidungsverhalten oder eine phobische Vermeidung mit dieser unfreiwilligen Muskelkontraktion verbunden und Frauen können ein tiefes Gefühl der Angst, Furcht und Erwartung von Schmerzen zum Ausdruck bringen. Strukturelle und körperliche Auffälligkeiten müssen angegangen und ausgeschlossen werden, physische Hindernisse gegenüber der Öffnung und Penetration sollten evaluiert werden und medizinisch gynäkologische Erkrankungen wie ein intaktes oder festes Jungfernhäutchen oder septierte Vagina, müssen ausgeschlossen werden.

Chronische Infektionen wie Knötchenflechten und Vagina Atrophie durch vermindertes Östrogen, längere chronische Schmerzen oder Fibrose, Verdickung an einer Episiotomie können das Eindringen oder die Penetration unerträglich schmerzhaft machen und ein Vermeidungsverhalten kann entwickelt werden.

Die häufigsten Symptome von Vaginismus:

  • 1. Schwierigkeiten bei der Penetration durch den Penis
  • 2. Schmerzen mit einer begleitenden Anspannung beim Sex
  • 3. Schwierigkeiten sich einer gynäkologischen Untersuchung zu unterziehen
  • 4. Schwierigkeiten beim Einführen eines Tampons
  • 5. Vermeidung von Sex aufgrund von Schmerzen
  • 6. Empfindungen von Brennen oder Stechen beim Sex